Wir bieten Ihnen eine umfassende Unterstützung im Bereich Pinch-Analyse und PinCH-Software an. Eine wichtige Aufgabe ist die Aus- und Weiterbildung von Fachkräften. Unser Weiterbildungskurs „Energie-Optimierung mit Pinch-Analyse“ besteht aus drei Modulen, die einzeln oder in Kombination absolviert werden können. Neben diesem Kurs führt das PinCH-Team auch individuelles Coaching und massgeschneiderte Firmenkurse durch.

Energie-Optimierung mit Pinch-Analyse

Lernziele: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verstehen die Grundlagen und Anwendung der Pinch-Methode und sind in der Lage, industrielle Prozesse und Infrastrukturanlagen mit der Software PinCH 3.0 systematisch zu analysieren und optimieren.

Modul 1:

Grundlagen - 21./22. September 2017

  • Grundlagen Pinch-Methode: Refresher Energie- und Prozesstechnik, Prozessdarstellung in Verbundkurven (Composite Curves), Investitions- und Betriebskosten, Energie- und Kostenziele, Design von Wärmeübertrager-Netzwerken (Heat Exchanger Network HEN).
  • Definition Prozessanforderungen: Energiemodellierung, Prinzipien der Datenextraktion, Anwendung Energie-Module (E-Module), Einsatz der Pinch-Analyse in der Praxis, Input-Referat

Modul 2:

Anwendung und Vertiefung - 12./13. Oktober 2017

  • Optimierung von Energieversorgungssystemen: Gesamtverbundkurve (Grand Composite Curve), Problem Table Kaskade, optimaler Einsatz von Heiz- und Kühlsystemen, Integration von Wärmepumpen, BHKW usw.
  • Pinch-Analyse für mehrere Prozesse/Betriebsfälle: Wärmerückgewinnungs-Potenzial zwischen Prozessen, Energie- und Kostenziele für Prozesse mit mehreren Betriebsfällen, Aufbau von Wärmeübertrager-Netzwerken mit verschiedenen Design-Typen. 

Modul 3:

Fortgeschrittene Themen - 16./17. November 2017

  • Pinch-Analyse von Batch-Prozessen: Energiemodellierung von diskontinuierlichen Prozessen, Einführung in unterschiedliche Berechnungsmodelle: Time Slice Model, Time Average Model usw., Optimierung durch direkte WRG.
  • Integration von thermischen Energiespeichern: Grundlagen thermische Energiespeicher, Indirekte WRG basierend auf der ISSP (Indirect Source and Sink Profiles), Design von Heat Exchanger and Storage Network (HESN). 

 Ort: Seminarhotel Nähe Bahnhof Olten

Weitere Information: Kursinformationen

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

issp schema